AGBs / Lieferungs+Zahlungsbedingungen

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an unsere auf der Bestellbestätigung angegebene Adresse.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. [Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 250 Euro beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.“
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

Besondere Hinweise

„Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben (z. B. durch Download etc.).“

„Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben (z. B. durch Download etc.).“

Allgemeine Liefer – und Zahlungsbedingungen

Die Lieferungen der Verkäufer/in an den Käufer erfolgen ausschließlich zu unseren aktuellen Allgemeinen Lieferbedingungen deren Ergänzungsklausel zum erweiterten Eigentumsvorbehalt. Das Gerätesicherheitsgesetz, das Produktsicherheitsgesetz sowie nachfolgende Klauseln finden ebenfalls Anwendung.

1. Lieferung / Versicherung

Der Versand erfolgt ab Werk und auf Rechnung des Käufers. Gleichzeitig erfolgt der Gefahrübergang. Auf Wunsch und Kosten des Käufers können die Lieferungen transportversichert werden Die Versicherung wird von der Verkäufer/in mit 1 % das Netto-Warenwertes bzw. mit mindestens 1% pro Rechnung gesondert berechnet Die Verkäufer/in übernimmt in dem Fall das Bruchrisiko.

2. Preise

Die Preise gelten ab Werk ausschließlich Verpackung. Ab einem Netto-Warenwert von € 250 je Lieferung innerhalb Deutschlands gilt frei Bestimmungsbahnhof, Transportverpackungen werden berechnet; die Kosten der Verkaufsverpackungen sind Preisbestandteil. Unter € 250,00 berechnen wir € 7,50 Portokostenanteil

Alle Lieferungen in das europäische Ausland werden generell mit € 18,00 an Portokosten berechnet.
Bei Bestellungen von leuchtstofflampoen über einer Länge von 150cm berechenn wir den Sperrgutzuschlag der DHL in Höhe von € 20,00 weiter.

Änderungen in Bezug auf Versand und Verpackung der Ware bedingen eine ergänzende Vereinbarung. Bei Sonderausführungen können davon abweichende Bedingungen vereinbart werden. z.B anfallende Werkzeugkosten werden vor der Lieferung fällig

3. Zahlungen

Rechnungen sind 10 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen.. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist ist die Verkäufer/in berechtigt, bankübliche Verzugszinsen zu berechnen bzw. Einstufungen zurückzunehmen, die über den Grundrabatt hinaus gehen

4 Eigenturmsvorbehalt

Die Ergänzungsklausel des ZVEI über den erweiterten Eigentumsvorbehalt wird Bestandteil der Lieferbedingungen. Im Fall des erweiterten Eigentumsvorbehaltes informiert der Käufer seinen
Weiterkäufer über die Abtretung. Der Weiterkäufer kann sich nicht auf die Unkenntnis der Abtretung
berufen

5 Gewährleistungen

Die Verkäufer/in übernimmt entsprechend Gewährleistung für ihre Produkte. Die Gewährleistung ist beschränkt auf die bestimmungsmäßige Verwendung der Produkte. Geltungsbereich ist das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Davon abweichende Bestimmungen rnüssen schriftlich gesondert geregelt werden. Nicht bestimmungsgemässe Verwendung ohne Zustimmung der Verkäufer/in entbindet diese im Schadensfall von allen Verpflichtungen. Sonstige Gewährleistungs- oder Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, insbesondere für mittelbare Schäden. Beanstandungen hinsichtlich der gelieferten Menge, der Warenart oder äußerlich erkennbarer Beschädigung können entsprechend §§ 377. 378 HGB nur geltend gemacht werden, wenn die Anzeige unverzüglich, spätestens aber 7 Tage nach Erhalt der Lieferung erfolgt.

6 Rücksendungen

Rücksendungen werden nur gutgeschrieben, wenn die Verkäufer/in vorher ihr Einverständnis gegeben hat. Bei originalverpackten und unbeschädigten Waren werden 70 % des berechneten Preises, abzüglich notwendiger Aufarbeitungs-, Verpackungs- und Transportkosten, gutgeschrieben. Projektausführungen und Sonderanfertigungen werden nicht zurückgenommen. Dies gilt grundsätzlich für beschriftete Ware.

7 Angebote

Die von der Verkäufer/in abgegebenen Angebote sind unverbindlich und freibleibend.
Eine Verpflichtung zur Auftragsannahme besteht nicht

8 Export

Die Abgabe von Angeboten des Weiterverkäufers zur Lieferung der Erzeugnisse
außerhalb des Euro-Raumes bedarf der vorherigen Zustimmung der Verkäufer/in

9 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist in jedem Fall Arnsberg. Es gilt deutsches Recht